Ich sehe das künstlerische Schaffen als Ventil für die Kreativität. Wenn ich kreativ tätig bin, setze ich mich mit mir selbst auseinander und habe Zeit um die Gedanken fliessen zu lassen. Man könnte sagen, malen ist eine günstige Form der Psychotherapie.